Smart Working

Onlinekurs kompakt

Zu viele Ideen, Projekte und Arbeit? Du weißt nicht, womit Du zuerst anfangen sollst? Mit #SmartWorking identifizierst Du die Top-Prioritäten für Dein Business. Du entwickelst Deinen individuellen Stil, verlierst das Gefühl zu wenig zu tun und hast mehr Zeit zur Verfügung.

Kostenloses Online-Angebot für Frauen – Gründerwoche Deutschland 2020

Was erreichst Du mit dem Kurs?

Die verwendeten Methoden lassen Dich Deinen individuellen Stil finden, anwenden und nachhaltig verankern. Mit dem „Sprint“ Ansatz entwickelst Du ganz natürlich Deinen eigenen Produktivitäts-Flow. Du bleibst an Themen dran, kannst sie schneller umsetzen und fokussierst Dich auf die wesentlichen Punkte, die für Dich und Dein Unternehmen wichtig sind.
Durch die interaktive Gestaltung des kompakt Online-Kurses, den Mastermind-Runden und die Materialien kannst Du Deine Produktivität nachhaltig steigern. Mit diesem Ansatz bist Du schneller, motivierter und arbeitest konzentrierter! Er hat viel Leichtigkeit und macht Spaß!  Du hast einen klaren und flexiblen Plan den Du leicht umsetzen kannst.

#SmartWorking basiert auf den agilen Prinzipien der Projektarbeit d.h. das Projekt wird in kurzen Intervallen – sogenannte Sprints – unterteilt. In regelmäßigen Abständen werden Ergebnisse begutachtet, Anforderungen ergänzt oder neu priorisiert.

Lean Start up Ansatz für #smartworking

Start #SmartWorking kompakt am 16.11.2020.

#SmartWorking Kompakt ©Bild Canva.com ©Design Barbara Valenti

4 Module in einer Woche, die Dich in die Umsetzung bringen:

  • Modul 1: Intro #SmartWorking, Rollenklärung, Definition von Arbeitspaketen, kundenzentrierte Ausarbeitung von Aufgaben – Input ca. 40 Min.
  • Modul 2: Ist Analyse Deiner anstehenden Themen, Projekte und Arbeitsinhalte bis Ende 2020 und die ersten 3 Monate 2021 – Input ca. 30 Min.
  • Modul 3: Ausarbeitung Themenspeicher für Arbeitsschwerpunkte (Backlog) bis Ende des Jahres mit grober Priorisierung und Ermittlung Deiner realistischen Zeitkapazität – Input ca. 25 Min.
  • Modul 4: genaue Ermittlung und Einschätzung der eigenen Wochenzeit, Auswahl Arbeitsthemen für eine Woche (Sprint), Festlegung Wochenziel, Priorisierung Themen – Input ca. 20 Min.
  • Bonus: Reflexion Sprint Woche, Vorbereitung nächster Sprint

Das erste Modul wird ab dem 16.11.2020 morgens um 10.00 Uhr freigeschaltet. Die Module werden Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag freigeschaltet. Sie haben im Durchschnitte eine Länge von ca. 30 Minuten – aufgeteilt in verschiedene Arbeitsvideos. Montag & Dienstag sind die arbeitsintensiveren Tage.

Wenn Du in dieser Woche weniger Zeit hast, auch kein Problem. Für das Ausarbeiten brauchst Du je Modul zwischen 30 Minuten bis 2 Stunden. Je nachdem wie tief Du in das Thema einsteigst. Du hast Zugang zu den Videos bis zum 29.11.2020. Die Inhalte kannst Du Dir herunterladen.

Feedback von Teilnehmerinnen

#SmartWorking Feedback

Durchbrechen meines Verschleppungssystems war für mich ein AHA Moment. Ich war einfach nicht auf die Idee gekommen, dass ich meine Arbeitspakete neu bewerten kann. Ich kann dies jetzt viel bewusster und zielführender einsetzen. Ein Gefühl wie “Tontaubenschießen” – jeder Treffer ein Gewinn. Herrlich!

#SmartWorking Feedback

Der Kurs gibt einen wunderbaren Rahmen für einen Prozess an die Hand, der sich flexibel an die individuelle Situation anpassen lässt. Die wirklich wichtigen Aspekte des Zeit- und Prioritäten-Managements vermittelt Barbara deutlich, praxisbezogen und motivierend. Der Prozess des Immer-Wieder-Neubewertens hilft, den persönlichen Workflow zu optimieren.

Dieser Online Kurs ist ideal für Dich, wenn ...

  • Du kontinuierlich ein schlechtes Gefühl hast, dass Du zu wenig machst
  • Deine Arbeit nie fertig wird und Du Dich angespannt fühlst
  • Du immer wieder frustriert bist, weil Du Dich öfter mal verzettelst und das Gefühl hast nicht weiterzukommen
  • Du Deinen Arbeitsstil als eher kreativ und flexibel einstufst, aber manchmal im Chaos versinkst
  • klassische Zeit- und Projektmanagementansätze Dir zu starr sind, Dich nur frustrieren und einengen
  • Du früh überprüfen möchtest, ob Du in die richtige Richtung arbeitest, bevor Du viel Arbeit vor die Wand setzt
  • Du Dein eigenes flexibles System etablieren willst, um neue Themen zu priorisieren und abzuarbeiten
  • Du manchmal vor dem Laptop sitzt und nicht weißt, womit Du anfangen sollst, obwohl es so viel zu tun gibt
  • wenn Du kontinuierlich mit 20% Aufwand –> 80% erreichen willst

Unsere Arbeitswelt ist komplexer denn je!

Gerade als Solounternehmerin ist es oft schwer alle Ideen, Anforderungen und die vielfältigen Kundenwünsche auf einen Nenner zu bringen. Besonders wenn Du einen flexiblen und kreativen Arbeitsstil hast. Viele Planungsstrategien sind viel zu starr für Dich, passen nicht zu Deinen komplexen Anforderungen und halten nicht lange an.

Wie lauft die Gründerwoche ab?

  • Als Online Kurs zum selbst Ausarbeiten der Inhalte in Deinem Rhythmus
  • Die Arbeitsaufgaben, Input Videos und Kursmaterialien werden Dir ab Montag, den 16.11.2020 auf der Kursplattform zur Verfügung gestellt.
  • Du hast dann Zugang zu den Materialien bis zum 29.11.2020
  • Am 18.11. gibt es Austausch im Mastermindformat in Gruppen zu max. 4 Personen über ZOOM – die genaue Uhrzeit wird 2 Wochen vor Kursstart bekannt gegeben – dieser ist optional und wird nicht aufgezeichnet
  • Am 24.11. gibt es einen Hot Seat, der aufgezeichnet wird: hier kannst Du Deine individuelle Fragestellung zu #SmartWorking einbringen und Du bekommst Feedback von mir – Der genaue Tag und die Uhrzeit wird 2 Wochen vor Kursstart bekannt gegeben
  • Evtl. eine geschlossene (Facebook) Gruppe für den Austausch
  • Du kannst den Kurs in Deinem eigenen Rhythmus durchführen
  • Du brauchst ca. 0,5 bis ca. 2 Stunden pro Tag, abhängig davon wie tief Du die Themen ausarbeiten willst
  • Am 26.11.2020 von 15.00 bis 17.00 Uhr gibt es einen Celebration Pitch zum Abschluss des Kurses mit Austausch, Feedback und Feiern Deiner Erfolge

Feedback von Teilnehmerinnen

#SmartWorking Feedback

Mit #SmartWorking kann man sich gut organisieren und viele verschieden Themen/Anforderungen mit denen man als Soloselbständige zu kämpfen hat, sortieren, priorisiseren und angemessen abarbeiten. Sich auf einzelen Punkte konzentrieren und die anderen dabei nicht aus den Augen zu verlieren.

#SmartWorking Feedback

Ich würde den Kurs immer dann empfehlen, wenn Personen nach einem praxisnahem Kurs suchen. Alle Materialien und Videos waren darauf ausgerichtet, es direkt selbst auszuprobieren. Man kann mit Hilfe des Kurses auf jeden Fall eine Veränderung seiner Arbeitsweise bewirken, muss aber natürlich auch das Mindest mitbringen, etwas verändern zu wollen.

Start #SmartWorking kompakt am 16.11.2020.

Wave Wave Wave

Die verwendeten methodischen Ansätze wie Lean Start up und Sprints helfen Dir mit simplen Schritten Dich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren.

Start #SmartWorking kompakt am 16.11.2020.

Die drei Säulen dieses Kurses:

Mastermindrunden

Ich bin überzeugt von Vernetzung und Austausch, deswegen sind wöchentliche Mastermindrunden ein Erfolgsrezept dieses Kurses.

Umsetzen ohne sich zu verzetteln!

Durch die 4 Module hast Du die Basis für einen fokussierten Arbeitsstil ohne "To-do Listen" & Verzettlung.

Umsetzung

4 Module für mehr Fokus und passgenaue Strategien um produktiver zu arbeiten.

Now your turn!

Gerade viele Frauen, die selbstständig sind, haben sehr hohe Anforderungen an sich selbst, sind zusätzlich noch sehr engagiert und haben oft die Mehrfachbelastung mit Familie. Das alles unter einen Hut zu bringen ist oft nicht einfach! Die in dem Kurs verwendeten Methoden und die Umsetzung begleiten Dich bei der Entwicklung Deines passgenauen, indivduellen Ansatzes. Damit kannst Du Deine Themen besser priorisieren, Arbeitspakte in kleinere Happen zerteilen, den Fokus halten und zufriedener mit Deinen Arbeitsergebnissen sein.

Start #SmartWorking kompakt am 16.11.2020.

Fragen & Antworten

Ich habe noch nie an einem Online Kurs teilgenommen. Wie läuft das ab?
Ich stelle Dir die Arbeitsmaterialien wie ein Inhaltsvideo, die Präsentation und Arbeitsblätter auf einer Online Plattform zur Verfügung. Dort kannst Du Dich einwählen und die Inhalte in Deinem Tempo bearbeiten. Zusätzlich gibt es wöchentliche Mastermind Sessions wo Du Dich mit anderen Teilnehmerinnen austauschen kannst und eine Facebook Gruppe für Deine Fragen.
Was ist, wenn ich weniger Zeit wie angedacht zur Verfügung habe?
Du kannst die Inhalte einer Woche auch nachträglich bearbeiten. Die Materialien stehen Dir auch nach dem Kurs zur Verfügung. Die Dauer bekommst zu per Email mitgeteilt.
Muss ich mich dafür in Facebook anmelden?
Du kannst die Module auch ohne Facebook Gruppe bearbeiten, allerdings wird Dir dann ein bisschen der Austausch mit der Gruppe fehlen. Ich hatte mich damals auch bei Facebook angemeldet um an einem online Kurs teilnehmen zu können und habe es seither nicht bereut.
Was ist wenn ich noch nicht selbstständig bin?
Du kannst den Kurs nutzen und schon für Deine aktuelle Arbeit die Arbeitspakete neu definieren. Besonders in der Gründungsphase fallen viele Themen an, da ist so ein Kurs umso hilfreicher.
Ich bin langjährige Unternehmerin. Brauche ich dann den Kurs?
Wenn Du das Gefühl hast gut strukturiert zu arbeiten, Du Dich nicht verzettelst und das Gefühl hast gut voranzukommen ist vielleicht ein anderes Thema interessanter für Dich.
Mir gefällt der Kurs nicht, kann ich ihn zurückgeben?
Nein. Die Inhalte des Kurses sind genau beschrieben. Alle Prozessschritte habe ich mehrmalig schon in anderen Workshops durchgeführt. Sie funktionieren. Der Preis ist so günstig, dass sich der administrative Aufwand nicht rentieren würde.

Was ist die Idee hinter diesem Kurs?

Ich kenne das! Es gibt sooooo viele Ideen, die ich umsetzen möchte. Ich könnte eigentlich 24 Stunden am Tag arbeiten 🙂
Ich suchte lange nach Methoden, die mir helfen meine Arbeit zu priorisieren, ohne meine Kreativität und mich persönlich einzuschränken. Klassische Zeitmanagement Methoden, klassische Projektplanung oder Arbeitsstrukturierung haben bei mir mittelmäßig funktioniert.

In meiner Beratungsarbeit habe ich agile Ansätze wie Scrum und Design Thinking kennengelernt und bin seit vielen Jahren begeistert. Man lernt damit in kurzen Zeitabständen die eigene Arbeit zu überprüfen und kontinuierlich zu verbessern, dadurch vermeidet man es zu lange in die falsche Richtung zu arbeiten. Sie geben so viel Struktur wie nötig, lassen sehr viel Raum für Flexibilität und Freiheit und steigern die Effizienz.

Gründerwoche Deutschland 2020
Barbara Valenti
Anne Bremer
Google My Business Feedback
Referenz Google my business
Referenz Google My Business Susanne Schwarz